Das Projekt „Kölner Bürger“

In die­sem Bei­trag möch­te ich ein­mal das hoch­in­ter­es­san­te Pro­jekt „Köl­ner Bür­ger“ kurz vor­stel­len. Ziel die­ses Pro­jekts ist es, alle frü­he­ren Ein­woh­ner von Köln, die in den alten Kir­chen­bü­chern, Ein­woh­ner­ver­zeich­nis­se und ähn­li­chen Quel­len bis zum Ende des 18. Jahr­hun­derts doku­men­tiert sind, in einer Per­so­nen­da­ten­bank zu erfassen.

Vor­ab: Das hier vor­ge­stell­te Pro­jekt hat kei­nen offi­zi­el­len, ein­deu­ti­gen Namen. Die Benen­nun­gen die­ses Pro­jekt ist an unter­schied­li­chen Stel­len sin­nes­ähn­lich, aber nicht gleich. Ich wer­de die­ses Pro­jekt nach der Web­sei­te über­tra­gend benen­nen: Köl­ner Bür­ger. Die offi­zi­el­le Web­sei­te wird hin­ge­gen als „Das alte Köln: Die Ein­woh­ner Kölns zur Zeit des Alten Rei­ches“ bezeich­net. An ande­rer Stel­le wird das Pro­jekt als „Erschlie­ßung der Köl­ner Ein­woh­ner“ benannt.

Das Pro­jekt „Köl­ner Bür­ger“ ist eigent­lich ein Teil­pro­jekt von „Time Machi­ne Köln“. Bei die­sem grö­ße­ren Gesamt­pro­jekt han­delt sich hier­bei um die Erfas­sung von his­to­ri­schen Quel­len, Zeit­ge­sche­hen und Situa­tio­nen, die für den Benut­zer in einem sozia­len Netz­werk für his­to­ri­sche Zusam­men­hän­ge der Stadt Köln bereit­ge­stellt wer­den sol­len. Die Betreu­ung und Erar­bei­tung der Daten­bank erfolgt durch Frei­wil­li­ge der West­deut­schen Gesell­schaft für Fami­li­en­kun­de e. V. (WGfF) und des Ver­eins für Com­pu­ter­ge­nea­lo­gie e. V.. Kon­kret besteht „Time Machi­ne Köln“ aus drei Teilprojekten:

  • Pro­jekt „Erschlie­ßung der Köl­ner Ein­woh­ner“ (www​.koel​ner​bue​r​ger​.de
  • Pro­jekt „Leben und Woh­nen im alten Köln“ (www​.altes​-koeln​.de
  • Pro­jekt „Vir­tua­li­sie­rung des alten Köln“ (in Pla­nung, ein Art vir­tu­el­ler Rund­gang durch das his­to­ri­sche Köln) 

Für das Pro­jekt „Köl­ner Bür­ger“ bzw. „Erschlie­ßung der Köl­ner Ein­woh­ner“ ist das Ziel gesetzt, alle Ein­woh­ner von Köln in einer ein­zi­gen Per­so­nen­da­ten­bank zu erfas­sen und zu doku­men­tie­ren. Zeit­lich ist die Erfas­sung der Per­so­nen dabei auf das Jahr 1798 befris­tet. Das ist dabei in etwa jene Zeit­gren­ze, in der Köln bis 1814 ein Teil des gegrün­de­ten Rur-Dépar­te­ments wur­de, da die fran­zö­si­schen Trup­pen im Okto­ber 1794 die dama­li­ge Reichs­stadt Köln besetzten.

Haupt­quel­le sind gegen­wär­tig die ca. 220 Kir­chen­bü­cher der 25 katho­li­schen und 4 pro­tes­tan­ti­schen Kir­chen­ge­mein­den, die nun nach und nach erfasst und über­tra­gen wer­den. Man schätzt dabei, dass ca. 400.000 Tauf‑, Hei­rats- und Ster­be­ein­trä­ge vor­zu­fin­den sind. Aktu­ell geht man von einem Sta­tus von ca. 10 % in der Über­tra­gung der Daten aus den Kir­chen­bü­chern in die genea­lo­gi­sche Per­so­nen­da­ten­bank aus. Gegen­wär­tig sind ca. 84.000 Per­so­nen erfasst.

Tech­nisch gese­hen wird die Per­so­nen­da­ten­bank des Pro­jekts „Köl­ner Bür­ger“ durch die genea­lo­gi­sche Soft­ware TNG bear­bei­tet. Im über­tra­gen­den Sinn kann man die Per­so­nen­da­ten­bank des Pro­jekts „Köl­ner Bür­ger“ durch­aus als ein Online-Orts­fa­mi­li­en­buch „His­to­risch Köln“ auf­fas­sen. Schließ­lich sind Online-Orts­fa­mi­li­en­bü­cher im Kern eben­falls genea­lo­gi­sche Personendatenbanken.

Die genea­lo­gi­sche Per­so­nen­da­ten­bank des Pro­jekts „Köl­ner Bür­ger“ ist übri­gens ohne Anmel­dung frei einsehbar.

Wei­ter­füh­ren­de Quellen:

Fol­low me
Letz­te Arti­kel von Micha­el de Rado­býl (Alle anzei­gen)

Michael de Radobýl

Ahnenforscher seit 2010, Nachwuchsförderer seit 2014, Projektgründer seit 2015, Relauchner seit 2019, nobilis arbiter honorarius medium seit 2020.Die Spuren meiner Ahnen lassen sich über verschiedene Gebiete in Ost- und Westeuropa zurückverfolgen. Mütterlicherseits habe ich Vorfahren aus Sachsen, Hessen, Wittgenstein, Preußen, durch Zuwanderer aus der Schweiz und Südtirol, sowie aus dem Adel bis ins frühe 6. Jahrhundert in verschiedene Teilen Westeuropas. Väterlicherseits kommen meine Vorfahren aus Sachsen, Brandenburg und durch erste Hinweise auch aus Böhmen und dem sorbischen Bereich. Viele Ahnenzweige väterlicherseits sind allerdings noch unerforscht.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: