Online-OFB „Eisental“ am 18.10.2020 veröffentlicht

Das Neue Rathaus in Bühl
Das Neue Rathaus in Bühl, von Frank C. Müller; CC BY-SA 3.0

Das Online-OFB „Eisen­tal“ wur­de am 18. Okto­ber 2020 ver­öf­fent­licht. Der­zeit sind 9.065 Per­so­nen vor­han­den, die in 2.144 Fami­li­en geglie­dert sind.

Geografische Lage

Lage von Eisental
Lage von Eisental

Eisen­tal (PLZ: 77815) ist ein Stadt­teil der Stadt Bühl im Wes­ten Baden-Würt­tem­bergs rund zehn Kilo­me­ter süd­west­lich von Baden-Baden. Bühl ist nach der Kreis­stadt Ras­tatt und der Stadt Gag­ge­nau die dritt­größ­te Stadt des Land­krei­ses Ras­tatt und bil­det ein Mit­tel­zen­trum für die umlie­gen­den Gemein­den. Seit dem 1. Janu­ar 1973 ist Bühl eine Gro­ße Kreis­stadt.

Kurzinfo zum Online-OFB

Der Bear­bei­ter des Online-OFB ist Tho­mas Man­gos aus News York. Er ist Bear­bei­ter meh­re­rer Online-OFBs. Als ver­wen­de­te Quel­len wur­den offen­bar die Kir­chen­bü­cher des Pfarr­amt Eisen­tal von 1810 – 1900 ver­wen­det. Per­so­nen­da­ten zu älte­ren Ein­woh­nern aus Eisen­tal befin­den sich hin­ge­gen im Online-OFB „Stein­bach (Baden-Baden)“.

Der ein­lei­ten­de Text des behan­del­ten Online-OFB ist infor­ma­tiv und ver­gleichs­wei­se auf die ande­ren ein­lei­ten­den Tex­te sei­ner bis­her bear­bei­te­ten Online-OFBs aus­führ­li­cher. So liest man zu den Wohn­plät­zen Eisen­tal, Affen­tal und Müllen­bach einen klei­nen his­to­ri­schen Abriss. Der Abschluss des ein­lei­ten­den Tex­tes wird durch ein paar his­to­ri­sche Infos zu den Quel­len abgerundet.

Als genea­lo­gi­sche Pro­gramm für die Erstel­lung des Online-OFB wur­de Per­so­nal Ances­tral File verwendet.

Geschichtliches

Für den geschicht­li­chen Abriss wird auf den ein­lei­ten­den Text des Online-OFB „Eisen­tal“ verwiesen.

Wappen von Eisental
Wap­pen von Eisen­tal; gemeinfrei

Weiterführende Quellen

Für das Titel­bild wur­de ver­wen­det: Das Neue Rat­haus in Bühl, von Frank C. Mül­ler; CC BY-SA 3.0

Fol­low me
Letz­te Arti­kel von Micha­el de Rado­býl (Alle anzei­gen)

Michael de Radobýl

Ahnenforscher seit 2010, Nachwuchsförderer seit 2014, Projektgründer seit 2015, Relauchner seit 2019, nobilis arbiter honorarius medium seit 2020.Die Spuren meiner Ahnen lassen sich über verschiedene Gebiete in Ost- und Westeuropa zurückverfolgen. Mütterlicherseits habe ich Vorfahren aus Sachsen, Hessen, Wittgenstein, Preußen, durch Zuwanderer aus der Schweiz und Südtirol, sowie aus dem Adel bis ins frühe 6. Jahrhundert in verschiedene Teilen Westeuropas. Väterlicherseits kommen meine Vorfahren aus Sachsen, Brandenburg und durch erste Hinweise auch aus Böhmen und dem sorbischen Bereich. Viele Ahnenzweige väterlicherseits sind allerdings noch unerforscht.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: