Ortsfamilienbuch „Aspenstedt“ am 13.08.2020 aktualisiert

Luftaufnahme von Aspenstedt (2015)
Luftaufnahme von Aspenstedt (2015); von Wolkenkratzer; CC BY-SA 4.0

Das Online-OFB „Aspen­s­tedt“ wur­de am 13. August 2020 aktua­li­siert. Der­zeit sind 6.850 Per­so­nen vor­han­den, die in 2.422 Fami­li­en geglie­dert sind. 9 Per­so­nen­ein­trä­ge wur­den seit dem 23.07.2020 bear­bei­tet.

Aspen­s­tedt (PLZ: 38822) ist ein Orts­teil der Stadt Hal­ber­stadt im Land­kreis Harz in Sach­sen-Anhalt. Der Ort liegt an der Bun­des­stra­ße 79 zwi­schen Hal­ber­stadt und Dardes­heim süd­lich vom Huy.

Lage von Aspenstedt
Lage von Aspen­s­tedt

Der Bear­bei­ter des Online-OFB ist Wer­ner Rei­mer. Er hat bereits meh­re­re, klei­ne­re Online-OFBs für Ort­schaf­ten im Bun­des­land Sach­sen-Anhalt erstellt, u. a. das Online-OFB „Ander­beck“, das Online-OFB „Baders­le­ben“, das Online-OFB „Huy-Nein­s­tedt“ oder das Online-OFB „Strö­beck“.

Bei dem vor­lie­gen­den Online-OFB han­delt es sich um ein rela­tiv klei­nes Online-OFB, wel­che im Jahr 2019 von Wer­ner Rei­mer ver­öf­fent­licht wur­de. Der ein­lei­ten­de Text ist rela­tiv kurz und knapp gehal­ten, gibt jedoch ein paar mar­kan­te Infor­ma­tio­nen über die Lage und die Geschich­te von Ander­beck wie­der.

Im Wesent­li­chen wur­den die Kir­chen­bü­cher von Aspen­s­tedt aus­ge­wer­tet. In die Bear­bei­tung des Online-OFB sind die Tau­fen von 1690 – 1920, die Trau­un­gen von 1690 – 1914 und Ster­be­fäl­le von 1690 – 1879 berück­sich­tigt wor­den. Lei­der geht aus dem ein­lei­ten­den Text nicht her­vor, ob es sich katho­li­sche oder evan­ge­li­sche Ein­tra­gun­gen han­deln. Auch wird nicht der Name der Kir­che erwähnt, in der die Ein­tra­gun­gen zugrun­de lie­gen.

Das Online-OFB „Aspen­s­tedt“ wur­de mit dem genea­lo­gi­schen Pro­gramm Ahnen­blatt bear­bei­tet.

Geschichtliches (Auszug aus Wikipedia)

Wappen der ehemaligen Gemeinde Aspenstedt, heute Ortsteil von Halberstadt
Wap­pen der ehe­ma­li­gen Gemein­de Aspen­s­tedt, heu­te Orts­teil von Hal­ber­stadt „In Sil­ber aus grü­nem Drei­berg wach­send eine grü­ne Espe mit Blü­ten­kätz­chen, unter­halb der Baum­kro­ne beglei­tet von zwei stei­gen­den roten Mila­nen, der Drei­berg belegt mit einer sil­ber­nen Fon­tä­ne.“; gemein­frei

Die ers­te urkund­li­che Erwäh­nung war im Jah­re 1084 in der Grün­dungs­ur­kun­de des Klos­ters Huys­burg. Frü­he nament­li­che Erwäh­nun­gen von Aspen­s­tedt sind sind Espen­s­tede, Aspen­s­t­edi und Asz­mus­tedt. Die Espe als Baum­art ist die Grund­la­ge für den Namen der Ort­schaft. Die Espe fin­det sich auch im Wap­pen der ehe­ma­li­gen Gemein­de Aspen­s­tedt wie­der.

Aspen­s­tedt gehör­te zum Bis­tum Hal­ber­stadt, das 1648 in ein Fürs­ten­tum umge­wan­delt wur­de. Der Ort unter­stand direkt dem Amt Zil­ly-Mulm­ke und gelang­te 1815 an den Regie­rungs­be­zirk Mag­de­burg der preu­ßi­schen Pro­vinz Sach­sen.

Am 1. Janu­ar 2010 wur­de die bis dahin selbst­stän­di­ge Gemein­de Aspen­s­tedt zusam­men mit den Gemein­den Athen­s­tedt, Lan­gen­stein, Sargs­tedt und Schach­dorf Strö­beck in die Stadt Hal­ber­stadt ein­ge­mein­det.

Wei­ter­füh­ren­de Quel­len:

Für das Titel­bild wur­de ver­wen­det: Luft­auf­nah­me von Aspen­s­tedt (2015); von Wol­ken­krat­zerCC BY-SA 4.0

Letz­te Arti­kel von Micha­el de Rado­býl (Alle anzei­gen)

Michael de Radobýl

Ahnenforscher seit 2010, Nachwuchsförderer seit 2014, Projektgründer seit 2015, Relauchner seit 2019, nobilis arbiter honorarius medium seit 2020.Die Spuren meiner Ahnen lassen sich über verschiedene Gebiete in Ost- und Westeuropa zurückverfolgen. Mütterlicherseits habe ich Vorfahren aus Sachsen, Hessen, Wittgenstein, Preußen, durch Zuwanderer aus der Schweiz und Südtirol, sowie aus dem Adel bis ins frühe 6. Jahrhundert in verschiedene Teilen Westeuropas. Väterlicherseits kommen meine Vorfahren aus Sachsen, Brandenburg und durch erste Hinweise auch aus Böhmen und dem sorbischen Bereich. Viele Ahnenzweige väterlicherseits sind allerdings noch unerforscht.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: