Online-OFB „Großenwörden“ am 07.07.2020 aktualisiert

Marienkirche Großenwörden

Das Online-OFB „Gro­ßenwör­den“ wur­de am 7. Juli 2020 aktua­li­siert. Der­zeit sind 12.742 Per­so­nen vor­han­den, die in 4.417 Fami­li­en geglie­dert sind. 10 Per­so­nen­ein­trä­ge wur­den seit dem 03.06.2020 bear­bei­tet.

Gro­ßenwör­den (platt­deutsch: Groot­wöörn; PLZ: 21712, 21706 [Am Rönn­deich]) ist ein Dorf und eine Gemein­de im Land­kreis Sta­de in Nie­der­sach­sen. Die Gemein­de gehört der Samt­ge­mein­de Olden­dorf-Him­mel­pfor­ten an, die ihren Ver­wal­tungs­sitz in der Gemein­de Him­mel­pfor­ten hat.

Lage von Großenwörden
Lage von Gro­ßenwör­den

Die Bar­bei­te­rin des Online-OFB ist Rena­te Fick; auch bes­ser bekannt als „Rena­te aus Sta­de“. Sie ist Mit­glied der pri­va­ten Ahnen­for­scher­grup­pe Bux­te­hu­de.

Quel­len­grund­la­ge für das Online-OFB sind die Kir­chen­bü­cher von Gro­ßenwör­den, die seit 1673 ver­füg­bar und in Kir­chen­la­tein geschrie­ben sind. Zwar gab es schon nach­weis­lich seit 1628 Kir­chen­bü­cher, lei­der sind die­se ver­schol­len gegan­gen. Wei­ter­hin schlie­ßen sich dann die Per­so­nen­stands­re­gis­ter im Lan­des­ar­chiv Sta­de an, auf die sie zurück­grei­fen konn­te.

Bear­bei­tet wur­de das Online-OFB mit dem Genea­lo­gie­pro­gramm Ahnen­blatt.

Geschichtliches (Auszug aus Wikipedia)

Der Ort Gro­ßenwör­den wur­de erst­mals 1255 als Wur­den in einer Schen­kungs­ur­kun­de des Rit­ters Fried­rich von Hasel­dorf II. erwähnt. Um 1670 hieß der Ort Engel­wör­den. 1746 hieß der Ort Mega­lo­wör­den und erst seit 1764, als Pas­tor Gold­beck das Amt über­nahm, hieß der Ort Gro­ßenwör­den.

Vor 1885 gehör­te Gro­ßenwör­den zum Amt Him­mel­pfor­ten. 1885 wur­de die Gemein­de Teil vom Kreis Neu­haus, wech­sel­te aber 1932 mit Hüll und Neu­land zum jet­zi­gen Land­kreis Sta­de.

Im Zuge der Gebiets­re­form wur­de Gro­ßenwör­den zum 1. Juli 1972 Mit­glieds­ge­mein­de der Samt­ge­mein­de Him­mel­pfor­ten, die mit der Samt­ge­mein­de Olden­dorf am 1. Janu­ar 2014 zur neu­en Samt­ge­mein­de Olden­dorf-Him­mel­pfor­ten fusio­nier­te.

Wei­ter­füh­ren­de Quel­len:

Für das Titel­bild wur­de ver­wen­det: Mari­en­kir­che Gro­ßenwör­den; von Klaus­witt ; CC BY-SA 4.0

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.