Ortsfamilienbuch „Dornheim/​Thüringen“ für Herbst 2020 angekündigt

Luftbild von Dornheim
Luftbild von Dornheim, von Michael Köhler - http://thueringenfotos.de/; CC BY-SA 4.0

Der Bear­bei­ter Uwe Scheer­schmidt hat sein aktu­ell erschei­nen­des Orts­fa­mi­li­en­buch für die Ort­schaft Dorn­heim im Bun­des­land Thü­rin­gen im Herbst 2020 ange­kün­digt. Die­ser Bei­trag geht kurz auf die bis­her bekann­ten Infos zum Orts­fa­mi­li­en­buch ein.

Dorn­heim ist eine Gemein­de im Ilm-Kreis des Bun­des­lan­des Thü­rin­gen. Die Ort­schaft liegt etwa vier Kilo­me­ter öst­lich von Arn­stadt am Wolfs­bach.

Für den Herbst 2020 wur­de nun ein Orts­fa­mi­li­en­buch von Uwe Scheer­schmidt ange­kün­digt. Er ist der Bear­bei­ter die­ses Orts­fa­mi­li­en­buchs. Uwe Scheer­schmidt hat bereits zuvor eini­ge Orts­fa­mi­li­en­bü­cher in der Ver­gan­gen­heit ver­öf­fent­licht, z. B. Orts­fa­mi­li­en­buch „Ober­schö­nau im Thü­rin­ger Wald“ (2015, 372 Sei­ten) oder Orts­fa­mi­li­en­buch „Unter­schö­nau im Thü­rin­ger Wald“ (2018, 294 Sei­ten). Der Bear­bei­ter ist Mit­glied in der Arbeits­ge­mein­schaft Genea­lo­gie Thü­rin­gen e. V. (AGT).

Das nun für den Herbst 2020 geplan­te Orts­fa­mi­li­en­buch wird über 9300 Per­so­nen beinhal­ten, die in rund 3700 Fami­li­en auf ca. 600 Buch­sei­ten geglie­dert sind. Das Buch wird eine klas­si­sche Drei­tei­lung im Auf­bau des Buch haben: die Ein­lei­tung, den Haupt­teil und den Abschluss. Der ein­lei­ten­de Teil behan­delt die Geschich­te der Gemein­de von Dorn­heim und ein wenig gra­fi­sches Mate­ri­al wie sta­tis­ti­sche Dia­gram­me und Kar­ten. Der zwei­te Teil führt die ent­hal­te­nen Per­so­nen­da­ten in alpha­be­ti­scher und chro­no­lo­gi­scher Rei­hen­fol­ge auf. Der abschlie­ßen­de Teil des Buchs wird durch das Berufs‑, Orts- und Per­so­nen­re­gis­ter gebil­det.

Das Orts­fa­mi­li­en­buch wird für 22 EUR ange­bo­ten. Vor­be­stel­lun­gen wer­den jetzt schon bis zum 30. Sep­tem­ber 2020 unter fol­gen­den Ansprech­stel­len ent­ge­gen genom­men:

Wei­ter­füh­ren­de Quel­len:

Für das Titel­bild wur­de ver­wen­det: Luft­bild von Dorn­heim, von Micha­el Köh­ler – http://​thue​rin​gen​fo​tos​.de/; CC BY-SA 4.0

Michael de Radobýl

Ahnenforscher seit 2010, Nachwuchsförderer seit 2014, Projektgründer seit 2015, Relauchner seit 2019, nobilis arbiter honorarius medium seit 2020.Die Spuren meiner Ahnen lassen sich über verschiedene Gebiete in Ost- und Westeuropa zurückverfolgen. Mütterlicherseits habe ich Vorfahren aus Sachsen, Hessen, Wittgenstein, Preußen, durch Zuwanderer aus der Schweiz und Südtirol, sowie aus dem Adel bis ins frühe 6. Jahrhundert in verschiedene Teilen Westeuropas. Väterlicherseits kommen meine Vorfahren aus Sachsen, Brandenburg und durch erste Hinweise auch aus Böhmen und dem sorbischen Bereich. Viele Ahnenzweige väterlicherseits sind allerdings noch unerforscht.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: